Geschichte

OTZ am Saalfeld, den 12.12.2002

Bergbahn fährt ab Sonntag wieder auf allen Strecken Oberweißbach/Schwarzatal (OTZ/Korr.).

 

Am kommenden Sonntag wird die denkmalgeschützte Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn (OBS) für Touristen und Einheimische wieder in Betrieb genommen. Pünktlich um 5.37 Uhr in Katzhütte und 5.39 Uhr in Rottenbach werden sich je ein modernes Triebfahrzeug in Bewegung setzen, die von da an täglich im Stundentakt die Schwarzatalstrecke befahren.

Die Bergbahn einschließlich der Triebwagen wird erstmals wieder die Flachstrecke von Lichtenhain nach Cursdorf um 5.30 Uhr befahren und dann täglich im halbstündigen Takt bis 20.07 Uhr unterwegs sein.

Damit sich Besucher sich von der erfolgreichen Rekonstruktion ihrer Bergbahn überzeugen können, die ein einmaliges technisches Denkmal mit fast 80-jähriger Geschichte ist, bietet die OBS den ganzen Sonntag über Schnupperfahrten zum halben Preis an. Kinder bis 14 Jahre fahren in Begleitung eines Elternteils frei. Das Angebot gilt ebenso für die 25 Kilometer lange Schwarzatalbahn von Rottenbach nach Katzhütte, auf der erstmals nach mehrjähriger mängelbedingter Zwangspause wieder Züge fahren.

Vereine, Museen, Händler und Gastronomie haben sich auf einen großen Besucheransturm vorbereitet und bieten ein wahres Volksfest und ein vielfältiges Programm zur Wiederinbetriebnahme der Bahn ihrer Region an. Der Schwarzatalbahn-Verein lädt im Bahnhof Schwarzburg von 11 bis 17 Uhr zu einem Besuch der Ausstellung zur Geschichte der Schwarzatalbahn ein. Der Trachtenverein wird ebenfalls bei winterlicher Atmosphäre ein Programm aufführen.

Die Bergbahn wird am kommenden Sonnabend offiziell durch Thüringens Wirtschaftsminister Franz Schuster (CDU) wieder in Betrieb genommen.

 

Juliane Maier

raanzer.de