Geschichte

Erfolgreiche Saison für Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 12.10.2010
2010 >> Sonderfahrten

Noch bis Ende Oktober wird bei schönem Wetter das Cabrio auf der Steilstrecke der Oberweißbacher Bergbahn zum Einsatz kommen. Die Nostalgie-Bahntouren im Schwarzatal hingegen sind für dieses Jahr Geschichte. OBS bilanziert eine erfolgreiche Saison.

 

Zum Nostalgie-Finale im Schwarzatal ersetzt diese 1969 gebaute Diesellok 228 758 das Dampfross.

 

Oberweißbach. Rund 50 000 Passagiere fuhren in der dritten Cabriosaison bisher mit dem offenen Aufsatzwagen. Das teilte gestern Jana Link von der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn auf Anfrage dieser Zeitung mit. Zum Vergleich: An den 87 Einsatztagen seit Anfang Mai waren mit dem "normalen" Personenwagen etwa 39 000 Fahrgäste zwischen Lichtenhain und Obstfelderschmiede auf Achse. In der Premierensaison waren es rund 24 000 Cabriofahrer an 54 und im Vorjahr zirka 45 000 an 74 Tagen. "Die Erfolgsgeschichte geht also weiter", freut sich OBS-Chef Peter Möller über die neuerliche Steigerung.

 

Der Nostalgiezug der Rennsteigbahn verkehrte am Sonntag letztmalig für 2010 auf der Schwarzatalbahnstrecke und lockte wieder etwa 400 Fahrgäste an. Damit seien bei den vier "Raanzer"-Touren in dieser Saison insgesamt rund 1100 Passagiere zu verzeichnen gewesen, sagte Uwe Zehrt von der OBS. Nicht eingerechnet ist hier die Nostalgiefahrt zum Streckenjubiläum der Schwarzatalbahn im August.

 

Zum Abschluss zog eine über 40 Jahre alte Diesellok der 228-er Baureihe die drei "Donnerbüchsen" aus den 20-er Jahren. Dass die üblicherweise vorgespannte Dampflokomotive zur Reparatur weilte, störte die Eisenbahnfreunde mitnichten.

 

Für das Wohl der zahlreichen Gäste am Katzhütter Bahnhof sorgte diesmal der Feuerwehrverein Oelze. Bei Temperaturen um zwei Grad Celsius am Vormittag ging vor allem der Glühwein sehr gut.

 

Nächster Veranstaltungshöhepunkt der OBS wird der Advent an der Bergbahn am 12. Dezember sein. An diesem Tag soll auch noch einmal das Cabrio fahren. Vom 2. bis 18. November hingegen ist Pause auf der Bergbahn-Steilstrecke. In dieser Zeit wird nach Auskunft von Peter Möller unter anderem in Lichtenhain eine Arbeitsgrube für Instandhaltungsmaßnahmen an den Wagen und TÜV-Prüfungen eingebaut.

 


Michael Graf / 12.10.10 / OTZ

 

Zuletzt geändert am: 22.11.2010 um 22:50:29

Zurück
raanzer.de